Goethe unerhört

Der Meister im Dialog mit einem Akkordeon.

Heute wissen wir es: Goethe beherrschte nicht nur klassische deutsche Sprache, sondern auch die derb-erotische.

Zu seinen Lebzeiten ließ er allerdings solche Texte lieber in der Schublade, wohl wissend um den Skandal, die sie hervorrufen würden. Wir Heutigen sind nicht mehr so zimperlich, zumal wenn das virtuose Akkordeonspiel von Veronika Todorova dem ungewöhnlichen Dialog von derber Sprache und musikalischer Virtuosität seinen ganz eigenen Reiz hat.

Sprecher: Harald Pfeifer
Akkordeon: Veronika Todorova

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen