Melodrama

Wiederentdeckung einer zu Unrecht vergessenen Kunstform.

Musik u.a. von Schubert, Schumann, Liszt, Schillings etc.
In dieser musikalischen Kunstform werden die Texte in die Musik hineingesprochen statt gesungen.
Im frühen 19.Jahrhundert wurden die Schauergeschichten des Melodram regelrecht zur Mode,
danach verschwand diese Musikgattung aus dem Musikleben.
Wolfgang Schult, künstlerischer Leiter der Bachwochen Dillkreis, läßt diese Form wieder aufleben.

Piano: Wolfgang Schult
Sprecher: Markus Brand/ Thomas Brass

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen